Fußpflege


Zeigt her Eure Füße!

Unsere Füße werden oft vernachlässigt – dabei tragen Sie uns durchs Leben. Gerade im Sommer sind gepflegte Füße aber besonders wichtig, schließlich wollen wir bald in offenen Sandalen laufen oder sogar barfuß das schöne Wetter genießen.

 Es ist also höchste Zeit sich um die Fußpflege zu kümmern!

  • Starten Sie am besten mit einem schönen entspannten und wohltuendem Fußbad. Dabei sollte die Wassertemperatur 37°C nicht übersteigen. Wichtig ist es auch, nicht länger als 10-15 Minuten ein Fußbad zu nehmen, da die Haut sonst zu stark aufweicht. Trocknen Sie Ihre Füße sehr sorgfältig ab – besonders in den Zehenzwischenräumen. So lässt sich Fußpilz vermeiden
  • Entfernen Sie nun die Hornhaut. Dabei sollten Sie besonders vorsichtig vorgehen. Nicht zu viel Hornhaut entfernen, da ansonsten Wunden entstehen können. Am besten verwenden Sie zum abtragen der Hornhaut einen Bimsstein. Bei Hornhauthobeln ist Vorsicht geboten, da diese oftmals zu viel Haut entfernen. Bei sehr hartnäckiger Hornhaut oder auch bei Hühneraugen sollte man eine professionelle Fußpflege aufsuchen. Hier wird die Hornhaut fachmännisch entfernt.
  • Gesunde Nägel: Ihre Nägel sollten Sie in jedem Fall mindestens alle 3-4 Wochen schneiden. Achten Sie darauf, dass die Nagelschere, Nagelzange und sonstiges Werkzeug sauber sind, um Infektionen zu vermeiden. Nägel sollte man nicht zu kurz schneiden und die Ecken immer etwas abrunden. Schneiden Sie die Nägel zu kurz, können die Nägel einwachsen und das kann große Schmerzen verursachen!
  • Cremen Sie im Anschluss Ihre Füße mit einer feuchtigkeitsspendenden Creme ein. Am besten eignen sich hierzu Cremes mit einem hohen Urea-Anteil.
  • Gönnen Sie Ihren Füßen etwas Ruhe. Nach einem harten und langen Arbeitstag oder auch nach einem anstrengenden Sportprogramm legen Sie doch einfach mal Ihre Füße hoch und entspannen Sie sich. Dabei hilft auch eine Massage, denn diese entspannt nicht nur die Muskeln, sondern durchblutet auch das Gewebe.
  • Stark schwitzende Füße können sehr unangenehm sein. Hier hilft ein Fußpuder.
  • Unser Alltagstipp: Tägliches Füße eincremen macht samtig-weiche Haut und beugt der Hornhautbildung vor. Stellen Sie Ihre Fußpflegecreme auf Ihr Nachtschränkchen. So können Sie jeden Abend vor dem Schlafengehen Ihre Füße eincremen, vergessen es nicht und die Creme kann in Ruhe einziehen.
  • Sind Sie Diabetiker? Hier ist die Fußpflege ganz besonders wichtig. Aus diesem Grund haben wir die Informationen zur Fußpflege bei Diabetikern noch einmal extra für Sie aufgearbeitet.

 

Mit diesen einfachen Tipps schaffen Sie es ganz leicht Ihre Füße sommertauglich zu machen.

Stöbern Sie doch einmal durch unser großes Sortiment und starten Sie jetzt damit Ihren Füßen etwas Gutes zu tun.


 

Bei Fragen oder zur Produktberatung rund um das Thema „Fußpflege“ stehen Ihnen unsere Mitarbeiter gerne jederzeit unter der kostenfreien Rufnummer: 0800 - 724 08 95 zur Verfügung.