THYMIAN HUSTENLÖSUNG Dr.Scheffler Flüssigk.z.Einn. 250 ml Flüssigkeit zum Einnehmen

THYMIAN-HUSTENLOeSUNG-Dr-Scheffler-Fluessigk-z-Einn
UVP:³
12,95³
Ihr Preis:¹
11,20¹
Grundpreis:
(4,48* pro 100 ml)
Sie sparen:
1,75 (14%)
Produktbeschreibung
Scheffler Thymian Hustenlösung
 
Wirkstoffe: Thymiankraut-Fluidextrakt.
 
 
Anwendungsgebiet:
Traditionelles pflanzliches Arzneimittel zur Anwendung als schleimlösendes Mittel bei Husten bei Erkältungen ausschließlich auf Grund langjähriger Anwendung. Bei fortdauernden Krankheitssymptomen oder beim Auftreten anderer als in der Packungsbeilage erwähnten Nebenwirkungen einen Arzt oder eine andere in einem Heilberuf tätige qualifizierte Person konsultieren.
 
Zusammensetzung: 100 ml (entsprechend 97 g) Flüssigkeit zum Einnehmen enthalten: 60 g Thymiankraut-Fluidextrakt (DEV 2-2,5:1), Auszugsmittel: Ammoniaklösung 10% (m/m): Glycerol 85% (m/m): Ethanol 90% (V/V): Wasser (1:20:70:109) sowie die sonstigen Bestandteile: Ethanol 96 Vol.%, Macrogolglycerolhydroxystearat (Ph.Eur.), Sternanisöl, SaccharinNatrium, gereinigtes Wasser.
 
Gegenanzeige: Überempfindlichkeit (Allergie) gegen Thymiankraut-Fluidextrakt
andere Arten der Pflanzenfamilie der Lippenblütler oder einen der sonstigen Bestandteile; Säuglinge unter 1 Jahr.
Schwangerschaft und Stillzeit: Keine Anwendung.
 
Nebenwirkungen: Häufigkeit unbekannt: allergische Reaktionen (Hautausschläge, Luftnot) sowie Magenbeschwerden (Krämpfe, Übelkeit, Erbrechen), jeweils 1 Fall von anaphylaktischem Schock (Kreislaufversagen) und Quincke-Ödem (Schwellung der Haut und Schleimhaut).
 
Warnhinweise: Bei Atemnot, Fieber oder eitrigem Auswurf Arzt aufsuchen. Enthält Macrogolglycerolhydroxystearat und 37-45 Vol.% Alkohol. Zu weiteren Informationen siehe Packungsbeilage oder Fachinformation.
 
Für Erwachsene und Jugendliche ab 12 Jahren.
Anbieter: Dr.B.Scheffler Nachf. GmbH & Co. KG Darreichung: Flüssigkeit zum Einnehmen
PZN: 08815894 Packungsgröße: 250 ml
Verfügbarkeit:
 Nicht lieferbar
Auf meinen Einkaufszettel
(bitte vorher einloggen)

Anwendungsbereiche

Diese Angabe beruht ausschließlich auf Überlieferung und langjähriger Erfahrung.
- Traditionell angewendet zur Unterstützung der Schleimlösung im Bereich der Atemwege

Suchen Sie Ihren Arzt auf, wenn zusätzlich Beschwerden wie Husten, Fieber oder eitriger Auswurf auftreten.

Anwendungshinweise

Die Gesamtdosis sollte nicht ohne Rücksprache mit einem Arzt oder Apotheker überschritten werden.

Art der Anwendung?
Nehmen Sie das Arzneimittel unverdünnt ein. Sie können das Arzneimittel aber auch mit Wasser oder Tee verdünnen.

Dauer der Anwendung?
Ohne ärztlichen Rat sollten Sie das Arzneimittel nicht länger als 1 Woche anwenden. Bei länger anhaltenden Beschwerden sollten Sie Ihren Arzt aufsuchen.

Überdosierung?
Es sind keine bedrohlichen Überdosierungserscheinungen bekannt. Im Zweifelsfall wenden Sie sich an Ihren Arzt.

Einnahme vergessen?
Setzen Sie die Einnahme zum nächsten vorgeschriebenen Zeitpunkt ganz normal (also nicht mit der doppelten Menge) fort.

Generell gilt: Achten Sie vor allem bei Säuglingen, Kleinkindern und älteren Menschen auf eine gewissenhafte Dosierung. Im Zweifelsfalle fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker nach etwaigen Auswirkungen oder Vorsichtsmaßnahmen.

Eine vom Arzt verordnete Dosierung kann von den Angaben der Packungsbeilage abweichen. Da der Arzt sie individuell abstimmt, sollten Sie das Arzneimittel daher nach seinen Anweisungen anwenden

Wie wird das Arzneimittel dosiert?

Wer?Einzeldosis?Gesamtdosis?Wann?

Jugendliche ab 12 Jahren und Erwachsene5 ml3-4 mal täglichunabhängig von der Mahlzeit

Gegenanzeigen

Was spricht gegen eine Anwendung?

Immer:
- Überempfindlichkeit gegen die Inhaltsstoffe

Welche Altersgruppe ist zu beachten?
- Kinder unter 12 Jahren: Das Arzneimittel sollte in dieser Altersgruppe in der Regel nicht angewendet werden.

Was ist mit Schwangerschaft und Stillzeit?
- Schwangerschaft: Das Arzneimittel sollte nach derzeitigen Erkenntnissen nicht angewendet werden.
- Stillzeit: Von einer Anwendung wird nach derzeitigen Erkenntnissen abgeraten. Eventuell ist ein Abstillen in Erwägung zu ziehen.

Ist Ihnen das Arzneimittel trotz einer Gegenanzeige verordnet worden, sprechen Sie mit Ihrem Arzt oder Apotheker. Der therapeutische Nutzen kann höher sein, als das Risiko, das die Anwendung bei einer Gegenanzeige in sich birgt

Nebenwirkungen

Welche unerwünschten Wirkungen können auftreten?

- Allergische Reaktionen der Haut und im Mund- und Rachenraum
- Magenbeschwerden, wie:
        - Erbrechen
        - Übelkeit
        - Bauchschmerzen

Bemerken Sie eine Befindlichkeitsstörung oder Veränderung während der Behandlung, wenden Sie sich an Ihren Arzt oder Apotheker.

Für die Information an dieser Stelle werden vor allem Nebenwirkungen berücksichtigt, die bei mindestens einem von 1.000 behandelten Patienten auftreten

Wichtige Hinweise and Aufbewahrung

Was sollten Sie beachten?
- Vorsicht bei Allergie gegen das Süßungsmittel Saccharin (E-Nummer E 954)!
- Das Arzneimittel enthält Alkohol und stellt somit ein Risiko für Leberkranke, Alkoholiker, Epileptiker, Hirngeschädigte, Schwangere, Stillende und Kinder dar.
- Lösungsvermittler (z.B. Poly(oxyethylen)-Rizinusöle) können Magenverstimmung und Durchfall hervorrufen.

Wirkungsweise

Wie wirken die Inhaltsstoffe des Arzneimittels?

Langjährige Erfahrung hat gezeigt, dass das Arzneimittel bei bestimmten Beschwerden helfen kann. Wie die einzelnen Inhaltsstoffe wirken, konnte bislang in wissenschaftlichen Studien nicht nachgewiesen werden

Wirkstoff

Thymian-Fluidextrakt (1:2-2,5); Auszugsmittel gemäß DAB3 g

Ethanol 96% (V/V)+

Macrogol glycerolhydroxystearat+

Sternanisöl+

Saccharin natrium+

Wasser, gereinigtes+