Messwertabweichungen

Abweichungen in den Messergebnissen können häufig auftreten. Da Labormessgeräte bei der Blutzuckermessung die Blutprobe direkt aus der Vene oder Ader entnehmen, man bei der Blutzuckermessung zuhause jedoch nur Kapillarblut entnimmt, ist die Wahrscheinlichkeit von Abweichungen sehr hoch. Grundsätzlich sollten die Ergebnisse verschiedener Messmethoden daher auch nicht miteinander verglichen werden. Bei einer korrekten Durchführung der Blutzuckermessung, wie sie der Betriebsanleitung ihres Gerätes zu entnehmen ist, verringert sich die Möglichkeit von  Messwertabweichungen. Sollten sich trotz der korrekten Einhaltung aller Schritte dennoch zu hohe oder zu niedrige Werte  ergeben, führen Sie bitte eine weitere Messung mit einem neuen Teststreifen durch. Beachten Sie dabei aber, dass Sie eine neue Einstichstelle wählen um eine Blutprobe zu gewinnen. Sollten sich wiederum keine akzeptablen Werte ergeben, kontaktieren Sie bitte Ihren Arzt, bevor Sie selbständig eine Therapie beginnen.


 

Diabetes Lexikon : A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z