Hämoglobin

Den eisenhaltigen Blutfarbstoff nennt man Hämoglobin. Dieser Bestandteil der roten Blutkörperchen ermöglicht die Aufnahme von Sauerstoff und dessen Transport in das Körpergewebe. Glukose kann sich an Hämoglobin binden, wodurch HbA1, auch als Glykohämoglobin (GHb) bezeichnet, entstehen kann. Je höher der Blutzuckerspiegel und je länger dieser hohe Blutzuckerspiegel andauert, desto mehr HbA1 entsteht. Die Messung des HbA1 dient der Langzeitkontrolle des Blutzuckerspiegels bei Zuckerkranken. Bei dieser Verlaufskontrolle der Krankheit wird HbA1 zu Hämoglobin ins Verhältnis gesetzt.

Diabetes Lexikon : A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z