Sicher einkaufen
Kostenfreie Lieferung ab 24 €

Haarausfall


Haarausfall

Haarausfall Gepflegtes, dichtes und glänzendes Haar gilt in allen Kulturen als Zeichen der Gesundheit und Merkmal der Attraktivität, sowohl für Männer als auch für Frauen. Es ist daher verständlich, wie viel Stress und Unbehagen übermäßiger Haarausfall bei den Betroffenen auslösen kann.
Haarausfall ist jedoch ein natürliches Phänomen und sollte kein Grund zur Besorgnis sein, solange er sich in normalen Grenzen hält. Bei weit über 100 Haaren am Tag sollte man schnell handeln und ggf. einen Arzt aufsuchen.
Es gibt viele Ursachen für Haarausfall – am häufigsten sind jedoch genetische Ursachen. Der Haarausfall kann auch durch externe Faktoren beeinflusst werden, vor allem durch Stress, Klimaveränderungen und UV-Strahlen. Auch eine unzureichende Haarpflege kann zum Haarausfall führen.

Welche Haarausfall-Arten gibt es?

Es werden verschiedene Formen von Haarausfall unterschieden. Am häufigsten sind jedoch:

  • Erblich bedingter Haarausfall (androgenetische Alopezie, Alopecia androgenetica, anlagebedingter Haarausfall)
Der erblich bedingte Haarausfall ist durch eine zunehmende Verdünnung und Ausdünnung des Haares gekennzeichnet und betrifft sowohl Männer als auch Frauen, obwohl er bei Männern häufiger auftritt. Für den Haarausfall sind in erster Linie Hormone verantwortlich.

  • Kreisrunder Haarausfall (Alopecia areata, Pelade)
Kreisrunder Haarausfall ist eine entzündliche Form des Haarausfalls, die sich durch rundliche vollkommen kahle Stellen charakterisiert. Frauen und Männer sind gleichermaßen betroffen. Die genauen Ursachen sind derzeit unklar, Forschende gehen jedoch von genetischen als auch Umweltfaktoren aus.

  • Diffuser Haarausfall (diffuse Alopezie, symptomatische Alopezie)
Beim diffusen Haarausfall lichtet sich das Haar gleichmäßig über den gesamten Kopf. Dieser lässt sich auch besser behandeln, sobald die Ursache für den Haarverlust gefunden wurde. Zu den möglichen Ursachen zählen unter anderen: Vitamin- oder Nährstoffmangel, Hormonschwankungen, Kopfhauterkrankungen, Vitamin- oder Nährstoffmangel, Stress sowie Nebenwirkungen von Medikamenten.

Haarausfall erkennen und stoppen

Die erste Anlaufstelle beim Haarausfall ist der Hautarzt. Da so viele Faktoren das Problem verursachen können, wird er während der Untersuchung eine Reihe gründlicher Fragen stellen, um Antworten darauf zu geben, wie der Haarausfall gestoppt werden kann. Die Kopfhaut sowie das Haar werden sorgfältig mit einem speziellen Gerät untersucht. Es ist wichtig, die richtige Methode zur Bekämpfung des Haarausfalls zu wählen, sobald die Ursache diagnostiziert wurde.

Je nachdem, welche Form des Haarverlusts zugrunde liegt, kommen unterschiedliche Therapien und Mittel in Frage. Finden Sie bei uns das für Sie passende Produkt oder lassen Sie sich von uns telefonisch beraten unter der kostenfreien Rufnummer 0800 724 08 95 (Mo.-Fr. 8 - 18 Uhr, Sa. 9 - 14 Uhr).

Script-Container SEO-Text-Mobile (wird nicht angezeigt)