Blutzucker
Unter dem Begriff Blutzucker versteht man im Allgemeinen die Höhe des Glukoseanteils im Blut, auch Blutzucker- oder Glukosespiegel genannt. Glukose stellt einen wichtigen Energielieferanten des Körpers dar, da vor allem die roten Blutkörperchen und das Nierenmark Glukose zur Energiegewinnung benötigen. Bei den meisten Typ-2-Diabetikern reicht in der Regel die Messung des Urinzuckers aus. Dieser gibt jedoch nur an, ob der Blutzuckerwert über 180 mg/dl liegt (Nierenschwelle). Für den Insulin spritzenden Diabetiker ist es jedoch notwendig, dass er seine genauen Blutzucker-Werte kennt, da er sie zur Berechnung seiner Insulindosis und zur Erkennung und Prophylaxe von Unterzuckerungen benötigt.

Blutzucker

Unter dem Begriff Blutzucker versteht man im Allgemeinen die Höhe des Glukoseanteils im Blut, auch Blutzucker- oder Glukosespiegel genannt. Glukose stellt einen wichtigen Energielieferanten des Körpers dar, da vor allem die roten Blutkörperchen und das Nierenmark Glukose zur Energiegewinnung benötigen. Bei den meisten Typ-2-Diabetikern reicht in der Regel die Messung des Urinzuckers aus. Dieser gibt jedoch nur an, ob der Blutzuckerwert über 180 mg/dl liegt (Nierenschwelle). Für den Insulin spritzenden Diabetiker ist es jedoch notwendig, dass er seine genauen Blutzucker-Werte kennt, da er sie zur Berechnung seiner Insulindosis und zur Erkennung und Prophylaxe von Unterzuckerungen benötigt.

 

Diabetes Lexikon : A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z