APOTEE Husten und Bronchien Filterbeutel 20 St Tee

APOTEE-Husten-und-Bronchien-Filterbeutel
UVP:³
2,69³
Ihr Preis:¹
2,34¹
Sie sparen:
0,35 (13%)
Anbieter: Sidroga Gesellschaft für Gesundheitsprodukte mbH Darreichung: Tee
PZN: 06970389 Packungsgröße: 20 St
Verfügbarkeit:
 Nicht lieferbar
Auf meinen Einkaufszettel
(bitte vorher einloggen)

Anwendungsbereiche

Suchen Sie Ihren Arzt auf, wenn zusätzlich Beschwerden wie Atemnot, Fieber, eitriger oder blutiger Auswurf auftreten.
- Erkältung und grippaler Infekt, bei denen eine Schwitzkur erwünscht ist

Anwendungshinweise

Art der Anwendung?
Bereiten Sie den Tee zu und trinken Sie ihn gleich. Übergießen Sie dafür den Tee mit siedendem Wasser (ca. 150 ml) und lassen Sie den Teeaufguß ca. 10 Minuten ziehen.

Dauer der Anwendung?
Die Anwendungsdauer ist nicht begrenzt.

Überdosierung?
Es sind keine Überdosierungserscheinungen bekannt. Im Zweifelsfall wenden Sie sich an Ihren Arzt.

Generell gilt: Achten Sie vor allem bei Säuglingen, Kleinkindern und älteren Menschen auf eine gewissenhafte Dosierung. Im Zweifelsfalle fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker nach etwaigen Auswirkungen oder Vorsichtsmaßnahmen.

Eine vom Arzt verordnete Dosierung kann von den Angaben der Packungsbeilage abweichen. Da der Arzt sie individuell abstimmt, sollten Sie das Arzneimittel daher nach seinen Anweisungen anwenden

Wie wird das Arzneimittel dosiert?

Wer?Einzeldosis?Gesamtdosis?Wann?

Alle Altersgruppen1 Teebeutelmehrmals täglichunabhängig von der Mahlzeit

Gegenanzeigen

Was spricht gegen eine Anwendung?

- Überempfindlichkeit gegen die Inhaltsstoffe

Was ist mit Schwangerschaft und Stillzeit?
- Schwangerschaft: Es gibt dazu keine Erkenntnisse. Lassen Sie sich im Zweifelsfalle von Ihrem Arzt oder Apotheker beraten.
- Stillzeit: Lassen Sie sich auch hierzu von Ihrem Arzt oder Apotheker beraten, da es dazu keine Erkenntnisse gibt.

Ist Ihnen das Arzneimittel trotz einer Gegenanzeige verordnet worden, sprechen Sie mit Ihrem Arzt oder Apotheker. Der therapeutische Nutzen kann höher sein, als das Risiko, das die Anwendung bei einer Gegenanzeige in sich birgt

Nebenwirkungen

Welche unerwünschten Wirkungen können auftreten?

- Allergische Reaktionen der Haut, der Atemwege und des Magen-Darm-Bereiches

Bemerken Sie eine Befindlichkeitsstörung oder Veränderung während der Behandlung, wenden Sie sich an Ihren Arzt oder Apotheker.

Für die Information an dieser Stelle werden vor allem Nebenwirkungen berücksichtigt, die bei mindestens einem von 1.000 behandelten Patienten auftreten

Wichtige Hinweise and Aufbewahrung

Was sollten Sie beachten?
- Vorsicht bei Allergie gegen Gewürze, wie z.B. Anis, Beifuß, Dill, Fenchel, Karotte, Koriander, Kümmel, Paprika, Petersilie, Sellerie und Tomaten!

Wirkungsweise

Wie wirken die Inhaltsstoffe des Arzneimittels?

Die Inhaltsstoffe entstammen der Pflanze Anis und wirken als natürliches Gemisch. Zu der Pflanze selbst:
        - Aussehen: Die Anispflanze ist ein einjähriges Kraut, deren bodennahe Blätter rundlich und ungeteilt, die weiter oben sitzenden Blätter dagegen stark gefiedert sind. Kleine weiße Blüten stehen in einer typischen Doldenform. Die daraus entstehenden graugrünen Früchte sind zweiteilig mit deutlich erkennbaren gelblich gefärbten Rippen.
        - Vorkommen: Anbau vor allem in Südeuropa, Türkei, Mittelasien, Indien, China, Japan, Mittel- und Südamerika
        - Hauptsächliche Inhaltsstoffe: trans-Anethol
        - Verwendete Pflanzenteile und Zubereitungen: Extrakte aus Früchten und aus dem ätherischen Öl der Früchte
Die Wirkung von Anis geht vor allem auf das im ätherischen Öl enthaltene trans-Anethol zurück. Durch Anethol werden die Härchen der Atemwege zu schnelleren Bewegungen angeregt. Zusätzlich wird der Schleim dünnflüssiger gemacht und die Bronchien erweitert. Das alles führt dazu, dass festsitzender Schleim besser abgehustet werden kann.
Im Magen-Darm-Bereich löst Anisöl Krämpfe und zeigt eine ähnliche Wirksamkeit bei Blähungen wie Fenchel oder Kümmel.

Linde: Die Inhaltsstoffe entstammen der Pflanze Linde und wirken als natürliches Gemisch. Zur Pflanze selbst:
        - Aussehen: Bis zu 25 m hoher, heimatlicher Laubbaum mit weißen, intensiv duftenden Blüten und herzförmigen Blättern
        - Vorkommen: nördliche, gemäßigte Zonen
        - Verwendete Pflanzenteile und Zubereitungen: Extrakte aus Blüten, selten aus Blättern, Tee aus den Blüten
Lindenblüten werden wegen ihrer schweisstreibenden Wirkung vor allem bei leichteren Erkältungen eingesetzt. Außerdem erleichtern die Inhaltsstoffe das Abhusten von festsitzendem Schleim und mildern Hustenkrämpfe.

Thymian: Die Inhaltsstoffe entstammen der Pflanze Thymian und wirken als natürliches Gemisch. Zu der Pflanze selbst:
        - Aussehen: Aromatisch duftender Zwergstrauch mit zierlichen hellvioletten Blüten
        - Vorkommen: Ursprünglichen aus dem Mittelmeerraum, inzwischen weltweit kultiviert
        - Hauptsächliche Inhaltsstoffe: Gerbstoffe, Flavonoide und im ätherischen Öl Thymol und Carvacrol
        - Verwendete Pflanzenteile und Zubereitungen: Öl und Sirup aus der gesamten Pflanze, Extrakte aus Blättern und Kraut
Thymian besitzt neben desinfizierenden auch auswurffördende Eigenschaften. Letztere beruhen vermutlich auf der Anregung der feinen Härchen der Bronchien zu schnelleren Bewegungen. Zusätzlich werden Zellen der Lunge stimuliert, vermehrt dünnflüssigeres Sekret auszuscheiden.
Sowohl in den Bronchien als auch im Verdauungstrakt löst Thymian Krämpfe

Wirkstoff

Anis300 mg

Lindenblüten825 mg

Thymian375 mg